• © BayWa AG

  • © Thermografie: PaX AG, www.pax.de

  • © Sven Schneider/www.pixelio.de

  • © Michael Grabscheit/www.pixelio.de

  • © IBC SOLAR AG

Praxiswissen Sanierung

HeizsystemeGas-BrennwertPelletStückholzWärmepumpe - ErdkollektorWärmepumpe - Luft
Heizanlage (Kessel, Pufferspeicher)7.00013.00012.00012.00012.000

Gasanschluss, Lagerbehälter, Lagerplatz, Soleberohrung,Erdkollektor

3.0002.0001.5005.000-
Montage, Inbetriebnahme1.5002.0002.0002.0002.000
Schornstein1.5001.5001.500
BAFA-Förderung-2.900-1.400-2.800-1.300

Investition gesamt

13.000

15.600

15.600

16.200

12.700

Nutzungsdauer1a1515151515
Zinssatz2%2,52,52,52,52,5

Jährliche Kapitalkosten (Annuität)3

1.024,36

1.229,22

1.229,23

1.276,51

1.000,72

Jahresarbeitszahl4---4,23,3
Jahresnutzungsgrad5%1059085420330
HeizenergiebedarfkWh/a15.00015.00015.00015.00015.000
BrennstoffenergiebedarfkWh/a14.28616.66717.6473.5714.545
Brennstoffpreis6ct/kWh7,65,13,823,0023,00
Brennstoffkosten pro Jahr1.085,74850,02670,59821,331.045,35
Schornsteinfeger505050--
Wartung/Reinigung5080805050

Jährliche Betriebskosten

1.185,76

980,02

800,59

871,33

1.095,35

Gesamtkosten pro Jahr

2.210,10

2.209,24

2.029,82

2.147,84

2.096,07

Spezifische Gesamtkostenct/kWh14,7314,7313,5314,3213,97

1 Die Nutzungsdauer der verschiedenen Komponenten der Heizanlage beträgt 15 bis 20 Jahre. Hier werden 15 Jahre angenommen.

2 Es wird ein durchschnittlicher "Spar"-Zinssatz von 2,5 % angenommen.

3 Für die Berechnung der Kapitalkosten wird die sogenannte Annuitätenmethode gewählt, bei der als jährliche Abschreibung ein entsprechend verzinste Jahresbetrag errechnet wird.

4 Für den Jahresnutzungsgrad wurde der jeweils untere Wert angesetzt.

5 Das entspricht dem durchschnittlichen Heizenergiebedarf für ein gut gedämmtes 150 m²-Haus pro Jahr.

6 Der Stromtarif für Wärmepumpen ist stark vom Energieanbieter abhängig. Einzelne Stromversorger bieten günstigere Wärmestromtarife an.

 

Beispiel aus der Praxis

Sanierung zum KfW-Effizienzhaus

Gebäudetypfreistehendes Einfamilienhaus, Baujahr ca. 1960
Nutzfläche160 m²
BeheizungÖl-Zentralheizung 19 kW mit 200 Liter Speicher, Baujahr 1990
FensterHolzfenster mit 2-Scheibenisolierverglasung, Baujahr 1980 (U-Wert 2,40 W/m²K)
DachflächenZwischensparrendämmung mäßig (U-Wert 0,80 W/m2K), Dachziegel
AußenwandHohlkammerziegel (U-Wert 1,10 W/m²K)
GesamtbewertungHeizölverbrauch: ca. 3.200 Liter (rund 2.560 €/a bei 80 ct/Liter)

Energetische Sanierung – Maßnahmen

AußenwandWärmedämmverbundsystem 14 cm (U-Wert 0,23 W/m²K)
Kosten Außendämmungca. 32.000 €
FensterKunststofffenster mit 3-fach-Verglasung (Uw-Wert 0,90 W/m²K)
Kostenca. 10.000 €
DachflächenAufdachdämmung 15 cm (U-Wert 0,20 W/m²K), neue Dachziegel
Kosten gesamtca. 25.000 €
BeheizungPellet HK – 15 kW Pufferspeicher 750 Liter mit Frischwasserstation, Pellet-Sacksilo
Kosten gesamtca. 20.000 €
Gesamtsanierungskosten ca. 87.000 €
Zukünftiger Energiebedarfca. 2,3 Tonnen Pellets (ca. 600 €/a)
Jährliche Einsparungca. 1.960 €
KfW-AnforderungenKfW-Effizienzhaus 85 erreicht
FinanzierungFinanzierung von 75.000 € über das KfW- Programm „Energieeffizient Sanieren“
nötiges Eigenkapital 3.475 €
Zinssatz1,00 % eff. p.a. (bei 10 Jahren Laufzeit)
Tilgungszuschuss5.625 € (7,5 % von 75.000€)
Zusätzliche FördermöglichkeitMarktanreizprogramm
Pelletkessel mit neu errichtetem Pufferspeicher2.900 €
Darlehens-Restbetrag87.000 € - 5.625 € - 2.900 €

= 78.475 €